Sonntag, 22. Oktober 2017

STUDIENREISE - BIBELSPUREN, SZENEBARS UND WÜSTENZAUBER (Nr 824)

STUDIENREISE ISRAEL - GROSSE ISRAELRUNDREISE (NR 826)

 

Beschreibung und Preise 2017 / 2018 als pdf
Rundreise online buchen


Israel
Große Israelrundreise 2017 / 2018 (Nr. 826)

Wohl keine Reise ist so voller Kontraste wie die ins Heilige Land. Von Galiläa über Jerusalem bis zum Roten Meer begegnen uns Geschichte und Gegenwart der drei großen Religionen: des Judentums, des Christentums und des Islams. Erleben Sie den westlichen Lebensstil des modernen Tel Aviv - und lernen Sie das ultraorthodoxe Judentum im frommen Safed kennen. Werfen Sie auch einen Blick über die Mauer auf die arabische Seite! Entspannung pur versprechen unsere Badeorte am Roten und am Toten Meer.
Unsere ausführlichste Reise nach Israel
Ein Tag zu Gast bei einer palästinensischen Familie in Betlehem
Drei Übernachtungen in einem Kibbuz
Badegelegenheit am Toten und am Roten Meer
Gelegenheit zu zwei Wanderungen

Ihr Reiseverlauf 2017 / 2018
1. Tag: Flug nach Tel Aviv
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Vormittags Flug mit Lufthansa von Frankfurt oder München, mit Austrian über Wien oder mit Swiss über Zürich nach Tel Aviv. Für den Transfer zu Ihrem Hotel ist gesorgt, hier lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Vor dem Abendessen können Sie an der Strandpromenade schon mal die temperamentvolle Atmosphäre von Tel Aviv schnuppern. Und wenn Sie nach dem Abendessen noch mal losziehen wollen, dann sind Sie hier genau richtig. Ihr Reiseleiter weiß, wo was los ist.
2. Tag: Schalom, Israel!
Ein Vormittag in der heimlichen Hauptstadt: Tel Aviv ist eine der angesagtesten Hightechmetropolen der Welt. Nach einer Schnuppertour durch Jaffa, die arabische Altstadt, geht es durch die Weiße Stadt. Ihre Bauhausarchitektur (UNESCO-Kulturerbe) ist nach einem Facelift wieder bildschön. Mittags geht es hoch hinaus: In der 49. Etage des runden Azrieli Tower bestaunen wir den grandiosen Rundblick über die dynamische Stadt. Am Nachmittag folgt in Caesarea eine Zeitreise durch 2000 Jahre - zu Fuß und per Multimediashow geht es durch die Reste der einstigen römischen Hafenmetropole und des Herodespalastes. Zwischen Mittelmeer und Karmelgebirge fahren wir nach Haifa. In der Hafenstadt spazieren wir durch die ehemalige deutsche Kolonie. 100 km. Zwei Übernachtungen in Haifa.
3. Tag: Haifa und Megiddo
Von den Persischen Gärten des Bahai-Schreins (UNESCO-Kulturerbe), des Wahrzeichens Haifas, haben wir den besten Blick auf Bucht und Hafen der Stadt. Dann wird's biblisch: Auf dem Ausgrabungshügel von Megiddo (UNESCO-Kulturerbe) gehen wir auf Spurensuche nach der Handelsstadt König Salomons. In Nazareth folgen wir den Spuren der Pilger zur Verkündigungskirche. Zippori war zur Zeit Jesu die Hauptstadt Galiläas, hier erwartet uns römische Mosaikkunst: die „Mona Lisa von Galiläa“. 110 km
4. Tag: Akko und Galiläas Berge
Akko hat ein arabisches Herz. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die Welt der Basare, Moscheen, Kerker, Rittersäle und Karawansereien (UNESCO-Kulturerbe). Durch die grünen Hügel Galiläas führt der Weg ins Bergstädtchen Safed, einst Zufluchtsort für Kabbalisten, jüdische Mystiker, die heute hier Tür an Tür mit jungen israelischen Künstlern leben. Auf unserem Altstadtbummel sehen wir Synagogen und Galerien. Über 1000 Höhenmeter tiefer liegt der See Genezareth. 100 km. Drei Übernachtungen in einem Kibbuzhotel am See.
5. Tag: Am See Genezareth
Vom Berg der Seligpreisungen genießen wir den Blick auf den See und die Golanhöhen. Petrus, Johannes, Matthäus - wo fand Jesus seine ersten Jünger? Im Fischerort Kapernaum am See Genezareth. Das byzantinische Mosaik in der modernen Benediktinerkirche in Tabgha erinnert an die Speisung der 5000. Wie wäre es mit einem Petersfisch frisch vom Grill zum Mittagessen? Ihr Reiseleiter weiß, wo es den besten gibt. Anschließend entspannen wir bei einer Bootsfahrt über den See. Nachmittags Freizeit am See  - ein erfrischendes Bad gefällig? Oder lieber Schmökern im neuesten Roman von Zeruya Shelev, die aus einem Kibbutz am See Genezarteht stammt? 30 km.
6. Tag: Vogelpark und Golanhöhen
Ein Ausflug in den Norden. Im Frühjahr und im Herbst erleben Sie im Hula-Vogelpark ein eindrucksvolles Naturschauspiel: Millionen Vögel, darunter Kraniche, Pelikane und Störche, legen eine Pause auf ihrem Zug nach Norden bzw. Süden ein. Umgeben von viel Grün, wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑ 50 m ↓ 50 m) anschließend vom Banias-Wasserfall zur Jordanquelle. <ExtraTour> Dann geht es hinauf auf die Golanhöhen, 1967 und 1973 heftig umkämpft zwischen Syrern und Israelis. Bei einer Weinprobe erklärt uns Ruben, warum die Golanweine viele internationale Preise einheimsen. 150 km.
Damit Ihre Reise ein Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack wird, hat Ihr Reiseleiter immer wieder Alternativen zum Programm für Sie parat. Statt Wanderung und Golanhöhen können Sie sich ein Taxi zu den heißen Quellen von Hammat Gader nehmen. Neben der modernen Thermenanlage gibt es beeindruckende Ruinen römischer Bäder und eine Krokodilfarm.
7. Tag: Jordantal und Totes Meer

Die Römerstadt Bet Schean ist mit ihren Badeanlagen, Tempeln und Theatern eine der wichtigsten archäologischen Stätten Israels. Am Jordan entlang geht es durch die Westbank nach Süden. Hier begreifen wir, dass es beim Nahostkonflikt nicht nur um Politik, sondern auch um die Verteilung der knappen Wasservorräte geht. Wir erreichen das Tote Meer, den tiefsten Punkt der Erde. Wer waren die frommen Männer, die vor 2000 Jahren die berühmten Schriftrollen verfassten? Die Antwort finden wir in Qumran. Am Nachmittag können Sie ein Bad im Toten Meer nehmen. Übernachtung in En Bokek. 200 km.
8. Tag: Vom Toten zum Roten Meer

Mit der Seilbahn geht es hoch hinauf nach Masada (UNESCO-Kulturerbe). Die Palastfestung des Herodes bot schon vor 2000 Jahren Fünfsternekomfort. Dann wird's staubig: Durch das Wadi Araba fahren wir nach Süden in die Negevwüste zum Naturpark von Timna. Im Badeort Elat waschen wir den Staub der Wüste im Roten Meer ab. 220 km. Zwei Übernachtungen in einem Badehotel in Elat.
9. Tag: Erholung am Roten Meer
Unser Ausflug in die Wüste am Vormittag ist ein Angebot an Sportler und Naturfreunde. Wir wandern (1,5 bis 2,5 Std., mittel, ↑ 200 m ↓ 200 m) im Bergland von Elat durch die Wüste. <ExtraTour>
Sie wollen lieber in die bunte Korallenwelt abtauchen als in der Wüste wandern? Dann ab ins Unterwasserobservatorium! In einem gläsernen Turm können Sie trockenen Fußes tief unter dem Meeresspiegel die Vielfalt der Fauna und Flora am Korallenriff erkunden.
10. Tag: Durch die Wüste Negev

Vom Roten Meer geht es heute ins Herz der Negevwüste. Geologische Geheimnisse erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter in Mizpe Ramon. In der Nabatäerstadt Avdat begegnet uns die Geschichte des alten Arabien. 200 km.
11. Tag: Bethlehem mit Familienanschluss

Wir spazieren durch den Canyon von En Avdat, eine grüne Oase inmitten der Wüste. Über Beer Scheba, die Hauptstadt der Negevwüste, geht es durch das Hügelland von Judäa nach Bethlehem. 200 km. Hier wechseln wir die Perspektive und fahren auf die andere Seite der Mauer ins palästinensische Autonomiegebiet. Wir begeben uns in die Obhut einer christlich-palästinensischen Familie, das Mittagessen genießen wir in ihrem Wohnhaus. Wie lebt man als Christ in einer muslimischen Umwelt, wie als Palästinenser hinter der Mauer? Was erwartet die Jugend von der Zukunft? Fragen Sie nach – man spricht Deutsch! Anschließend zeigt uns ein Familienmitglied die Geburtskirche (UNESCO-Kulturerbe) und bummelt anschließend mit uns durch die Altstadt. Abendessen in Eigenregie. 220 km, Vier Übernachtungen in Jerusalem
12. Tag: Christentum in Jerusalem
Endlich: die ewige Stadt Jerusalem. 20 km. Am Ölberg genießen wir den schönsten Blick auf die goldenen und silbernen Kuppeln der Altstadt. Auf den Spuren Jesu geht es vorbei am jüdischen Friedhof zu Fuß zum Garten Gethsemane und ins Kidron-Tal. Durch das Löwentor betreten wir die Altstadt, lauschen in der St.-Anna-Kirche den frommen Gesängen der Pilger und gehen auf der Via Dolorosa zur Grabeskirche. Am Nachmittage Gelegenheit zum Bummel im arabischen Basar.
13. Tag: Judentum, Christentum und Islam

Aus dem Fernsehen kennt sie jeder: die Klagemauer, heiligster Ort des Judentums. Nur wenige Schritte daneben beten die Muslime auf dem Tempelberg in der Al-Aksa-Moschee und im Felsendom (beides nur Außenbesichtigung). Am Nachmittag erkunden wir das wieder errichtete jüdische Viertel. Nutzen Sie die freien Stunden im Anschluss für einen Spaziergang auf der Stadtmauer oder für einen Bummel durch den Basar. Und abends? Bei Dunkelheit entfaltet die Heilige Stadt ihren besonderen Reiz. Auf einer Busrundfahrt können Sie die stimmungsvollsten Plätze entdecken (ca. 20 €).
14. Tag: Yad Vaschem und Israel-Museum
Wir besuchen Yad Vaschem, die Gedenkstätte des Holocausts. Danach erwartet uns das Israel-Museum mit den Bibelhandschriften aus Qumran und dem Modell Jerusalems aus der Zeit des Herodes. Eindrucksvoll sind die neu renovierten Abteilungen des Hauptmuseums, gemeinsam besichtigen wir die Abteilung Judaika.  Am
Nachmittag erleben wir in der deutschen Freitagsschule nachhaltige Friedensarbeit: Hier lernen jüdische und arabische Kinder gemeinsam Deutsch – und das vom
Kindergarten bis zum Abitur!  Ein Tipp für den restlichen Nachmittag: Bummeln Sie durch Mea Schearim, das Viertel der ultraorthodoxen Juden, die sich heute aufstrebendenden Beginn des Schabbats vorbereiten.
15. Tag: Rückflug
Am Vormittag bleibt noch Zeit für einen letzten Bummel durch die Altstadt. Mittags Transfer zum Flughafen von Tel Aviv, wo sich Ihr Reiseleiter verabschiedet. 60 km. Nachmittags Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt oder München, mit Austrian nach Wien oder mit Swiss nach Zürich und Anschluss zu den anderen Städten.

Vorbehaltlich Änderungen
Ihr Reiseleiter hat immer wieder Alternativen zum Programm für Sie parat.

Aktuelle Termine & Preise pro Person
Termine         DZ*  EZ

28.10.2017  2945 3935
23.12.2017  2945 3935

03.03.2018   2995  4035
24.03.2018  3295 4545
14.04.2018  2995 4035
28.04.2018  2995 4035
05.05.2018  2995  4035
19.05.2018  2995 4035
01.09.2018  3095 4145
29.09.2018  3095 4145
06.10.2018  3095 4145
20.10.2018  2995 4035
03.11.2018  2995 4035
22.12.2018  2895 3855

Im Reisepreis enthalten
Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
Linienflug (Economy) z.B. mit Austrian von Frankfurt oder München nach Tel Aviv und zurück. Andere Abflughäfen und Airlines gegen Aufpreis auf Anfrage
Flughafen- und Sicherheitsgebühren (ca EUR 155)
Transfers, Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus mit Klimaanlage
14 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
Halbpension (Abendessen und Frühstück), am 11. Tag  Mittagessen statt Abendessen
bei Studiosus außerdem inklusive

Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleiter
Palästinensischer Führer in Betlehem
Mittagessen bei einer palästinensischen Familie am 11.Tag
Eine Weinprobe
Bootsfahrt auf dem See Genezareth
Seilbahnfahrt nach Massada
Eintrittsgelder
Einsatz des Studiosus-Audiosets
Trinkgelder im Hotel
Infopaket Reiseliteratur (ca. EUR 30 )
Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Reisepapiere und ImpfungenReisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

[ST 3602]

Ihre Hotels (Änderungen vorbehalten)

Nächte  Ort   Hotel Kategorie
1 Tel Aviv                    Park Plaza Orchid ****
2  Haifa   Dan Panorama ****
3  See Genezaret Ginossar Village ***
1 En Bokek  David Dead Sea ****(*)
2 Eilat   Isrotel Yam Suf ****
1  Mitzpe Ramon  Isrotel Ramon Inn ****
4  Jerusalem  Olive Tree ****

Zubringerflüge ab diversen Abflughäfen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegen Aufpreis und  Business Class auf Anfrage.
Die Preise beruhen auf dem Veranstaltertarif der Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss.. Platzangebot begrenzt. Kerosinpreisänderung vorbehalten.

TIPP: Alleinreisenden bieten wir mit der Option halbes Doppelzimmer die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder zu stornieren. In den letzten vier Wochen vor Reisebeginn werden neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern automatisch in Einzelzimmer mit entsprechendem Zuschlag umgewandelt.

TEILNEHMERZAHL: mind. 12 / max. 29 Gäste

Bitte beachten Sie, dass Leistungs- und Preisänderungen vorbehalten sind.
Badeverlängerung buchbar.


BUCHUNGEN UND ANFRAGEN UNTER: REISEVERMITTLUNG FRESEMANN, HAMMOORER WEG 26a, 22941 BARGTEHEIDE
04532-1207; info@sunnyglobe.de    

WANDER- UND ERLEBNISREISE - ISRAEL ZU FUSS (Nr 700)

 

BESCHREIBUNG UND PREISE ISRAEL 2018 ZU FUSS ALS PDF
REISE ONLINE BUCHEN


ISRAEL ZU FUSS   14 Tage Wander- und Kulturreise (Nr 700)
Israel aktiv erfahren: Wir wandern in den Bergen und fruchtbaren Tälern des unteren Galiläas - unterwegs auf dem nördlichen Abschnitt des „Jerusalemweg“ und auf den Spuren von Jesus von Nazareth bis zum See Genezareth. Nach unserem Aufenthalt in Jerusalem erwandern wir das südliche Teilstück des „Israel National Trails“. Der etwa 1.000 Kilometer lange Weg ist laut National Geographic "einer der zehn schönsten Fernwanderwege der Welt". Der Weg führt uns durch die schönsten Wüstenteilstücke des Trails bis zur südlichen Spitze nach Eilat. Hier haben wir Zeit zum Ausspannen und um die erlebten Eindrücke am Ufer des Roten Meeres Revue passieren zu lassen.

Experten-Tipp
„Der 1.000 Kilometer lange, durchgehend markierte, Israel National Trail befasst sich sowohl mit der großen Palette an biblischen Landschaften, als auch dem alltäglichen Leben des modernen Israels. Aber über die immense historische Bedeutung des Landes hinaus stellt der Trail eine Verbindung her mit etwas, das oft in all den Schlagzeilen verloren geht – die erhabene Schönheit der Landschaft des Mittleren Ostens.“
National Geographic

1. Tag: Anreise
Flug nach Israel und Ankunft in Tel Aviv. Transfer nach Nazareth. Hotelübernachtung in Nazareth. 110 km. (A)
2. Tag: Der Weg nach Kana

Wir beginnen mit einem Spaziergang durch das arabischisraelische Nazareth mit seinen besonderen Sehenswürdigkeiten - die eindrucksvolle katholische Verkündigungskirche mit ihren unzähligen Mariendarstellungen aus der ganzen Welt, die orthodoxe Gabrielskirche mit ihrer Freskenbemalung, der arabische Markt (suq) und die berühmte Gewürzmühle mit ihren über 1.000 verschiedenen Gewürzen und Süßigkeiten. Für die ca. 2 km Fußweg in die Stadt brauchen wir etwa 3 Stunden. Von hier führt uns ein leichter Weg nach Zippori, dem antiken Sepphoris. Neben einem besonders eindrucksvollen Wassersystem finden wir in Zippori die vielleicht schönsten und feinsten Mosaikarbeiten in der Region. Durch den antiken Wasserkanal geht es weiter nach Kana. Der Ort erinnert mit seiner franziskanischen "Hochzeitskirche" an das Weinwunder zu Kana - der ersten Selbstoffenbarung Jesu. GZ 5-6 Std. Gasthausübernachtung in Kana. (F, A)
3. Tag: Von Kana zum Kibbuz Lavi
Die heutige Etappe führt uns entlang des Turan Wadi und des arabischen Dorfes Turan. Die Überreste einer alten Römerstraße bezeugen die Wichtigkeit der Strecke - als Verbindung von Nazareth zum See Genezareth. GZ ca. 5 Std. Der religiöse Kibbuz Lavi ist eine Besonderheit - die sozialistische Tradition der Kibbuzbewegung vereinigt sich hier mit der alten jüdischen Tradition. Hotelübernachtung im Kibbuz Lavi. (F, A)
4. Tag: Über Nabi Shwueb zum Arbel
Unsere Wanderung führt uns über die Felder um den Kibbuz Lavi zu den beeindruckenden Hörnern von Hittin - einem flach ansteigenden Kraterbuckel. Der Ausblick auf die Berge von Unter- und Obergaliläa, sowie auf den See Genezareth belohnt den Aufstieg. Am Fuße der Hörner von Hittin liegt das Grab des Drusenheiligen und Propheten Jethro (in der Bibel der Schwiegervater von Moses). Wir besuchen das Heiligtum mit dem Grab und der imposanten Festhalle, wo sich der schönste Kristallleuchter des Orients befindet. Vielleicht ergibt es sich, von einem Vertreter der Drusengemeinde mehr über diese Gruppe zu erfahren. Die weitere Strecke bis zum Arbel-Berg führt uns durch das besonders schöne Arbel-Tal. GZ 5-6 Std. Gasthausübernachtung bei Moshav Arbel. (F, A)
5. Tag: Über Wadi Chamaam zum See Genezareth

Ein spannender Abstieg von der Arbel-Klippe führt uns, zwischen geschichtsträchtigen Höhlen hindurch, in das Wadi Hammam, dem biblischen Taubental. Im Tal angekommen machen wir uns auf in Richtung See Genezareth. GZ 5-6 Std. Hotelübernachtung am See Genezareth. (F, A)
6. Tag: Die Heiligen Stätten am See Genezareth
Wir erklimmen den Berg der Seligpreisung. Anschließend besuchen wir Tabgha und erinnern uns an die Vermehrung von Brot und Fischen, aber auch an das Ende des öffentlichen Wirkens Jesu am See Genezareth. Der weitere Weg führt uns zum Kapernaum. Seit 1894 leiten hier Franziskanermönche Ausgrabungen, die uns helfen, die Welt Jesu und seine Sprache besser zu verstehen. Anschließend fahren wir weiter nach Jerusalem, wo wir vom Skopus-Berg herunter und durch das Kidron Tal - bis zur Gethsemanie-Kirche am Fuße des Ölbergs wandern. GZ ca. 3 Std. 2 Hotelübernachtungen in Jerusalem. (F, A)
7. Tag: Die Altstadt von Jerusalem
Wir beginnen den Tag mit dem Zionsberg, wo sich die besonders wichtigen judäo-christlichen Traditionsstätten konzentrieren: das Grab von König David, der Ort der Entschlafung Mariä, und der Abendmahlsaal. Wir besuchen die Westmauer (Klagemauer) aus der herodianischen Zeit und laufen auf der berühmten Via Dolorosa bis zur Grabes- und Auferstehungskirche. Anschließend haben wir freie Zeit zur weiteren Stadterkundung. (F, A)
8. Tag: Zum Toten Meer

Wir verlassen Jerusalem und fahren wieder durch die judäische Wüste, heute bis zum Toten Meer. Unser Ziel ist die Felsenfestung Massada. Der besonders schöne Weg verbindet auf einer Strecke von ca. 5 km Wüste und Geschichte. GZ ca. 2 Std. Anschließend haben wir uns eine Badepause im Toten Meer verdient. Nach einer Mittagspause geht es dann weiter zum Kibbuz Lotan in der südlichen Negevwüste. Hier begegnen wir den modernen ökologischen Entwicklungen dieses auf Umwelttechnologie spezialisierten Kibbuzes. 2 Gasthausübernachtungen im Kibbuz Lotan. (F, A)
9. Tag: Das Bergmassiv von Eilat
Wir wandern durch eine Wüstenlandschaft wie sie eindrucksvoller, farbenfroher und abwechslungsreicher kaum vorstellbar ist: gewaltige Granitauftürmungen, roter Sandstein und Kalksteinformationen in hellem Weiß, und in der Ferne der Blick auf den Golf von Eilat/ Aqaba. GZ ca. 6-7 Std. (F, A)
10. Tag: Wandertag zur Netafim QuelleWeiter geht es vom Shechoret Canyon bis zur Netafim Quelle. Wieder ein Wechsel von Granit, Sand- und Kalkformationen. GZ ca. 5-6 Std. 3 Hotelübernachtungen in Eilat. (F, A)
11. Tag: Die Bucht von Taba

Wir wandern von den Yoash Bergen (734 m) mit überwältigendem Blick auf das Gesamtpanorama der Berge Eilats und des Golfs von Eilat/Aqaba bis zur Bucht von Taba - über einen der schönsten Abschnitte des Wanderpfades. GZ ca. 6-7 Std. (F, A)
12. Tag: Eilat
Nach unserer Aktiverkundung Israels haben wir nun Zeit zum Entspannen. Wir können unsere intensiven Eindrücke am Strand verarbeiten oder auch die Zeit unter Wasser verbringen - beim Schnorcheln im Roten Meer (fakultativ). (F, A)
13. Tag: Tel Aviv
Vorbei am Ramon Krater geht es heute Richtung Norden zurück nach Tel Aviv. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Zur Wahl stehen eine kleine Stadterkundung oder gar ein Bad im Mittelmeer. Hotelübernachtung in Tel Aviv. 340 km. (F, A)
14. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen in Tel Aviv und Rückflug, Ankunft am selben Tag. (F)

Eingeschlossene Leistungen:
Linienflug mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Air Berlin in der Economyclass nach Tel Aviv und zurück
Flughafentransfers im Reiseland
Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus
12 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit Bad oder Dusche/WC
1 Übernachtungen in Gasthäusern in Zwei- bis Vierbettzimmern mit Bad oder DU/WC
13 x Frühstück, 13 x Abendessen
Programm wie beschrieben
Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung

Hinweise:

für einige der Wanderungen sollten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitgebracht werden
* keine garantierten Einzel- und Doppelzimmer in Kana (je nach Verfügbarkeit Unterbringung im Mehrbett- bzw. Doppelzimmer)
Als Alleinreisende(r) haben Sie bei Wikinger Reisen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich
das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast.

Termine & Preise pro Person im Doppelzimmer

10.02.2018 EUR 2948
10.03.2018 EUR 2948
13.10.2018 EUR 2798
03.11.2018 EUR 2798

EZ-Zuschlag: EUR  640 (12 Übernachtungen)

Abflug (nach Verfügb.) Zuschlag:
Frankfurt: EUR 0
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart:  EUR 100
Weitere deutsche Abflughäfen auf Anfrage:  EUR 125
 Österreich und Schweiz auf Anfrage:  EUR 250 
 Hinweis: Hin- und Rückflug mit Umstieg in Frankfurt
Teilnehmer:   min:8 max:18
Schwierigkeitsgrad  2 Stiefel (Wanderungen: 2x leicht (2-3 Std), 7xmoderat (5-6 Std)

BUCHUNGEN UND ANFRAGEN:
Reisevermittlung Fresemann, Hammoorer Weg 26a, 22941 Bargteheide
 04532-1207 info@sunnyglobe.de
www.sunnyglobe.de

ISRAEL - WANDERN IM HEILIGEN LAND - 8 Tage Wander- und Kulturreise (Nr 4351)



BESCHREIBUNG UND PREISE “WANDERN IM HEILIGEN LAND”  ALS PDF
REISE ONLINE BUCHEN


1. Tag: Individuelle Anreise (A)
Ankunft in Tel Aviv und Fahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel Margoa Netanya.
2. Tag: Wanderung zum Berg Karmel – Ausgrabungsstätte Zippori – Nazareth (F/A)
Sie starten in den Tag mit einer Fahrt entlang der Küste nach Haifa in den Norden des Landes. Entlang des Nahal-Kelach unternehmen Sie eine ca. 1,5-stündige Wanderung durch den immergrünen Wald des Naturreservats bis zum Berg Karmel. Von hier haben Sie einen herrlichen Panoramablick auf den Naturhafen von Haifa. Ihre Fahrt führt Sie weiter zu den archäologischen Ausgrabungsstätten von Zippori – einstige Hauptstadt Galiläas. Bei der Besichtigung der weitläufigen Anlage sehen Sie unter anderem das römische Theater, die Hauptstraße und schöne Mosaikböden. Bevor Sie weiter bis an den See Genezareth fahren, statten Sie der Verkündigungsbasilika im Zentrum von Nazareth einen Besuch ab. Übernachtung im Kibbutzhotel Shaar HaGolan. (Gehstrecke: ca. 4-5 km, Gehzeit: ca. 1,5h; Fahrstrecke: ca. 160 km, Fahrzeit: ca. 2-3h).
3. Tag: Berg Arbel – Wanderung durch Galiläa – See Genezareth (F/A)
Während der Fahrt auf den Berg Arbel, genießen Sie den Blick auf den Nordteil des Sees Genezareth. Vom Kfar-Zetim aus beginnt Ihre Wanderung in dem Nationalpark. Der Weg führt Sie etwa 6 km um den Berg Arbel herum, durch das Taubental (Teil des Jesus-Trails) bis zu dem „Magdala-Blick“ bei den Arbel-Klippen und dem Hügel der „Hörner von Hittim“. Sie fahren weiter auf den Berg der Seligpreisungen, welcher Ihnen eine andere Perspektive auf den See und Galiläa bietet. Von hier unternehmen Sie eine kleine ca. 30-minütige Wanderung nach Tabgha, direkt am See Genezareth gelegen, mit einem tollen Blick auf die Umgebung. Im Februar und November besuchen Sie die Zugvogelstation Agmon-HaHula im Hula-Tal, bevor Sie in Ihr Kibbutzhotel zurückkehren. In den Monaten März bis Mai, September und Oktober können Sie an der Obst-, Gemüse und Kräuterernte teilnehmen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehstrecke ca. 6-7 km, ca. 3-4h).
4. Tag: Römerstadt Beit-Shean – Oase Ein-Feshkha – Totes Meer (F/A)
Nach dem Frühstück fahren Sie ins nördliche Jordantal und besuchen die Ausgrabungsstätte der ehemaligen Römerstadt Beit-Shean. Unterwegs in Richtung Totes Meer unternehmen Sie eine Wanderung durch die größte Oase Israels „Ein-Feshkha“. Vorbei an Schilf, durch kleine Wasserquellen und blühenden Tamarisken-Sträuchern gelangen Sie zu Wasserfällen und Süßwasserpools der Oase. Ein Höhepunkt des Tages ist ein Bad im Toten Meer. Lassen Sie sich entspannt auf der Wasseroberfläche treiben und genießen Sie dabei die heilende Wirkung des Meeres. Weiterfahrt nach Jerusalem. Übernachtung im Hotel Prima Park. (Gehzeit ca. 2h).
5. Tag: Wanderung durchs Bergland – Weinverkostung – Wanderung nach Davidstadt (F/A)
Heute wandern Sie durch das malerische Jerusalemer Bergland. Auf einer 4-5 km langen Wanderung durch den Landschaftspark Sattaf erhalten Sie einen Einblick in die biblischen Anbautechniken von beispielsweise Oliven und Wein. Bei der anschließenden Weinverkostung in einer der Weinkellereien dieser Region haben Sie eine schöne Aussicht auf die umliegende Landschaft. Zurück in Jerusalem wandern Sie vom Berg Skopus hinab, durch das Kidron-Tal, bis in die Davidsstadt. Unterwegs sehen Sie die Denkmäler von Abshalom und Zacharias. Übernachtung wie am Vortag. (Gehstrecke: ca. 8 km, Gehzeit: ca. 3-4h).
6. Tag: Altstadt Jerusalem (F/A)
Während einer Führung durch die Davidsstadt erhalten Sie Aufschluss über das Leben zu biblischen Zeiten in Jerusalem. Der erst vor Kurzem entdeckte Pilgertunnel führt Sie zu Ihrem nächsten Ziel, dem Davidson Center. Hier betreten Sie eine andere Welt. Es ist die Welt der glorreichen Vergangenheit dieser Stadt, dargestellt mit dem Prisma einer fortschrittlichen Visualisierungstechnik. Die westliche Stützmauer des Tempelbergs ist die Klagemauer und wichtigste religiöse Stätte des Judentums. Sie besuchen die Grabeskirche, Teile der Via Dolorosa und das erste nationale Pilger-Gästehaus: „Österreichisches Hospiz zur Heiligen Familie“. Außerdem haben Sie Gelegenheit für eine Kaffeepause (nicht inkludiert). Weiter beim Gang durch die Gassen begegnen Ihnen Geschichte und Alltag, der Souk mit seinen bunten Waren und vielfältigen Gerüchen. Am Abend treffen Sie eine deutschsprachige Israelin, die von Ihren Erfahrungen im Land berichtet und der vielschichtigen Kultur. Übernachtung wie am Vortag.
7. Tag: Jerusalem auf eigene Faust oder Ausflug nach Tel Aviv (optional) (F)
Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen und Aktivitäten zur freien Verfügung. Besuchen Sie das Israel-Museum oder erleben Sie den Trubel des betriebsamen Mahane-Yehuda-Markts, dem größten Frischemarkt in Jerusalems Altstadt. Übernachtung wie am Vortag.
Optional haben Sie die Möglichkeit einen Ausflug nach Tel Aviv zu unternehmen. Auf der Stadtrundfahrt erhalten Sie einen Einblick in die Bauhausarchitektur (UNESCO-Weltkulturerbe) und Gründerzeit des Staates. Weiter führt Sie die Besichtigung zum Rothschild-Boulevard, in das Sarona-Viertel und nach Jaffo, der orientalischen Schwester Tel Avis. Rückfahrt nach Jerusalem.
8. Tag: Individuelle Rück- oder Weiterreise (F)
Transfer zum Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv und individuelle Rück- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen
-Deutschsprachige Tourenleitung
-Transfers im klimatisierten Minibus
-Alle Eintrittsgelder laut Programm
-Weinverkostung am 5. Tag
-Reiseliteratur
-5 Ü: Hotel im DZ
-2 Ü: Gästehaus
-Mahlzeiten: 7xF, 7xA

Nicht in den Leistungen enthalten
An – und Abreise;
nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Termine und Preise pro Person im DZ19.11.2017 EUR 1290
18.03.2018 EUR 1290
06.05.2018 EUR 1290
30.09.2018 EUR 1290
28.10.2018 EUR 1290
18.11.2018 EUR 1290

Zusatzkosten
EZ-Zuschlag: EUR 390
Internationale Flüge ab EUR 350

Teilnehmerzahl: 8 - 12


BUCHUNGEN UND ANFRAGEN:
Reisevermittlung Fresemann, Hammoorer Weg 26a, 22941 Bargteheide
 04532-1207 info@sunnyglobe.de
www.sunnyglobe.de

Samstag, 21. Oktober 2017

AUF ABRAHAMS SPUREN - WANDERREISE ISRAEL (NR 885)

 

Beschreibung und Preise Wanderreise auf Abrahams Spuren  2018 als pdf


Auf Abrahams Spuren
Wanderreise Israel 2018
Nr. 885
Unsere Wanderungen führen zu den Stätten des Stammvaters in Galiläa und Judäa, vom Bergland bis in die Wüste, von den antiken Handelsstraßen im Norden Israels bis zu den Patriarchengräbern in Hebron.
Glanzlichter: Banias und Jordanquellen; Wüstenlandschaft am Toten Meer; Patriarchengräber in Hebron.

1. Tag Anreise
Wir fliegen von Deutschland nach Tel Aviv. Nach unserer Ankunft fahren wir an den See Gennesaret zum Maagan Kibbutz Holiday Village, direkt am Südufer des Sees gelegen (3 Nächte).
2. Tag Im Bergland von Galiläa
Wir beginnen die Wanderung hoch im Norden beim Drusenheiligtum Nebi Chasuri. Ein weiter Blick bietet sich über das Gelobte Land. Der Weg führt uns entlang fruchtbarer Felder und Olivenbäume bis in die Schlucht des Sa’far Flusses. Auf der alten Via Maris kommen wir nach Banias zum Wasserfall und zur Jordanquelle. Wir besichtigen die Überreste des biblischen Caesarea Philippi. Am Nachmittag machen wir Halt an den Wirkungsstätten Jesu entlang des Seeufers und es ist noch Zeit für ein Bad im See Gennesaret (7 km / 2 Std.).
3. Tag Auf dem Israel Trail
Unsere heutige Wanderung startet am Berg Meron, einem der höchsten Gipfel Israels. Wir steigen hinunter durch Eichen- und Pistazienwälder bis zu der Ruine der antiken Synagoge von Chirbet Schema. Im Dorf Peki’fn, wo Drusen, Juden, Muslime und Christen friedlich zusammenleben, haben wir die Möglichkeit, mehr über die Einwohner zu erfahren. Auf der Rückfahrt zum See Gennesaret stoppen wir noch auf dem Berg der Seligpreisungen und wandern, begleitet von einer tollen Aussicht, hinunter nach Tabgha (10 km / 4 Std.).
4. Tag In Samaria
Wir überqueren die Grenze nach Palästina. Erstes Ziel ist heute Elon Moreh, der Ort der Orakeleiche, wo Abrahams erster Lagerplatz im Heiligen Land gewesen sein soll, den wir nach einem kurzen Aufstieg erreichen. Ein weites Panorama über Nablus und das ganze Westjordanland wird uns überraschen. Unsere Wanderung am Nachmittag führt uns in die karge judäische Berglandschaft durch die Hyänenschlucht hinunter zu den Quellen von En Qelt. Gegen Abend erreichen wir Jerusalem (6 km / 3 Std.), (5 Nächte im Hotel Ritz, fußläufig zum Damaskustor gelegen).
5. Tag In Jerusalem
Von Skopusberg aus genießen wir den weiten Blick über die Heilige Stadt. Durch das Königstal und den Garten von Getsemani nähern wir uns der Altstadt. Wir durchstreifen das Kidrontal und kommen zum Teich Shiloah. Durch das uralte Tunnelsystem steigen wir hoch zum Berg Moriah. Hier sollte Abraham seinen Sohn Isaak opfern. Am Nachmittag zeigt uns unser Reiseleiter die Höhepunkte in der Jerusalemer Altstadt. Wir kommen zur Klagemauer und bummeln durch die schmalen Basargassen und die Via Dolorosa bis zur Grabeskirche.
6. Tag Sodom und Gomorrha
Wir fahren unter den Meeresspiegel ins Jordantal zum Toten Meer. An dessen Südspitze erhebt sich der Berg Sodom. Wir steigen zu dessen Gipfel hinauf und genießen die Aussicht bis zu den Bergrücken Jordaniens – eine bizarre Landschaft aus Salzgestein. Hat sich hier die Geschichte um Lots Frau abgespielt? Entspannung bietet ein Bad im Toten Meer. Gegen Abend kehren wir nach Jerusalem zurück (5 km / 2,5 Std.).
7. Tag Auf dem Patriarchenweg
Den ganzen Tag halten wir uns in Palästina auf. Südlich von Betlehem wandern wir zu Dahers Weinberg, wo im „Zelt der Nationen“g durch Begegnungen die Tradition Abrahams fortgesetzt wird. Durch Agrarlandschaft und Kiefernwälder gelangen wir bis zur Quelle En Misla. Am Nachmittag besuchen wir das Herodion, Herodes antiken Palast, und erkunden das Tunnelsystem. Selbstverständlich ist auch ein Stopp in Betlehem am Krippenplatz und an der Geburtsbasilika geplant (9 km / 3 Std.).
8. Tag Abrahams Grab
Zunächst fahren wir zum Hain Mamre, einst Wohnort Abrahams. Unser letzter Wanderweg führt uns durch die Negev Wüste. Vom Heiligtum Nebi Yakin haben wir einen herrlichen Blick. Wir benutzen antike Straßen und durchqueren die Felder der Nomaden. Mittags genießen wir bei Um Daraj die Gastfreundschaft der Beduinen. Am Nachmittag halten wir uns noch in Hebron auf und besuchen die Gräber von Abraham, Isaak und Jakob und ihren Frauen (3 km / 1,5 Std.).
9. Tag Rückreise
Vormittags haben wir noch Zeit, Jerusalem mit unserem Reiseleiter oder auf eigene Faust zu erkunden. Mittags bringt uns der Bus nach Tel Aviv zum Flughafen. Unser Rückflug nach Deutschland ist am späten Nachmittag geplant.

Leistungen:
Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder ELALin der Economyklasse
Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
Halbpension
Busfahrten lt. Programm
Eintrittsgelder
Reiseliterarur
Einheimische deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Tel Aviv
Reiserücktrittskostenversicherung.

Mindesteilnehmerzahl: 15

Schwierigkeitsgrad: 2 Füße
Gesamtwanderstrecke: ca 45 km

Termine und Preise ab/bis München in EUR / pro Person im Doppelzimmer
04.03.2018 EUR 1795
23.05.2018 EUR 1795
31.10.2018 EUR 1795

Einzelzimmerzuschlag EUR 495
Flüge ab anderen Abflughäfen auf Anfrage

Bitte beachten: Reisedokumente: gültiger Reisepass. Dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein.
Es gelten die AGBS des Veranstalters Bayrisches Pilgerbüro. Durchführung, sofern es die politische Lage zulässt. Änderungen vorbehalten.
Verlängerung auf Anfrage möglich


ANFRAGEN, BERATUNGSTERMIN UND BUCHUNGEN
REISEVERMITTLUNG FRESEMANN, HAMMOORER WEG 26a, 22941 BARGTEHEIDE
 Tel: 04532-1207 E-mail: info@sunnyglobe.de
 

ISRAEL RUNDREISEN VON GOXPLORER (english)

WANDERN IM HEILIGEN LAND 2018